C. M. Brendle Verlag

 

 

 

                     


Weiter, immer weiter

Karl-Heinz Brass
Trotz Parkinson auf den Jakobsweg
ISBN 978-3-9810329-8-7
€   12,50
Shop
zurück

Home

 

Weiter, immer weiter
von
Karl-Heinz Brass

 

Es war eines der Vorhaben, das er schon länger plante. Dann die Diagnose »Parkinson« und er weiß, wenn er diesen Weg noch gehen will, dann jetzt. Spontan, wie er immer lebte, entscheidet er sich. Die Vorbereitungszeit ist kurz. Am 29. März 2007 bricht er in Begleitung seiner Partnerin auf nach Roncesvalles an der spanisch/französischen Grenze, wo am nächsten Morgen sein Abenteuer beginnt.

Der 800 Kilometer lange Jakobsweg wird zu einem »Lebensweg« an den sich der Neupilger erst gewöhnen muss. An Regentage, an Kälte, an unwegsame Etappen, dann endlich Sonne und blauer Himmel. Er begegnet Menschen, manchen immer wieder. Es gibt merkwürdige Begegnungen, die ihn noch lange beschäftigen. Er schließt Freundschaften auf Zeit, lässt sich zu Wettrennen provozieren ...

Es ist auch ein Paarweg. Jeder erlebt ihn auf seine Weise. Er wandert, sie fährt voraus, besorgt Quartiere, wäscht und trocknet die Pilgerkleidung. Im Bedarfsfall wärmt sie auch Tortillas auf der Heizung. Das Paar tauscht sich aus, lacht gemeinsam, pflegt und tröstet sich, baut sich gegenseitig auf, bis sie sich doch trennen müssen …

 

Er geht den Weg zu Ende, allein, und schafft es - trotz seiner 61 Jahre, trotz Parkinson. Das Abenteuer Leben ist nicht zu Ende. Es geht weiter, immer weiter …



Der Autor

Karl-Heinz Brass wurde 1946 in Düsseldorf geboren, wo er auch aufgewachsen ist. Seine Schulkarriere bezeichnet er als eher durchwachsen. Nach der mittleren Reife begann er eine kaufmännische Ausbildung. Es folgten erfolgreiche Jahre als Vertriebsmanager in verschiedenen Unternehmen.

Bereits als junger Mann traf er eine Entscheidung: spätestens mit 50 wollte er beruflich unabhängig sein. Und tatsächlich erreichte er dieses Ziel mit 49 Jahren. 1995 verlegte er seinen Wohnsitz an die spanische Mittelmeerküste. Dort lernte er seine große Liebe kennen, seine heutige  Lebensgefährtin, die im vorliegenden Buch eine wichtige Rolle spielt.

Dann der Schock, die Diagnose „Parkinson“. Aber er spürte: „Es geht weiter, immer weiter“. Im Frühjahr 2007 erfüllte er sich seinen langgehegten Wunsch, einmal den Jakobsweg zu gehen. In diesem Buch erzählt er von seinen ungewöhnlichen Erlebnissen und Erfahrungen während dieser vier Wochen und davon, dass man das unmöglich Erscheinende erreichen kann, wenn man ein festes Ziel vor Augen hat.

Nov. 2007

Leseproben    Rezensionen   Presse
 

Karl-Heinz Brass